Hydrationsbehandlung

Nach der Indikationsstellung und einem Aufklärungsgespräch wird eine betäubende Creme auf das entsprechende Hautareal aufgetragen, um die Behandlung schmerzfrei zu ermöglichen. 

Die natürliche Hyaluronsäure (Hyal-System) wird mittels feinster Nadeln großflächig in die zu behandelnden Hautgebiete injiziert. Es entstehen winzige Quaddeln, die innerhalb kurzer Zeit wieder vollständig verschwinden. Daher empfiehlt es sich 1 bis 2 Tage keine öffentlichen Verpflichtungen wahrzunehmen. 

Kühlende Maßnahmen mildern die kurzfristige Rötung und lassen die winzigen Schwellungen schneller abklingen.

Um die gewünschten Effekte und einen langfristigen Erfolg zu erzielen, sind insgesamt 3-4 Grundbehandlungen im Abstand von 2-12 Wochen unerlässlich. 

Nach 4 Monaten empfiehlt sich eine erste Auffrischungsbehandlung, um das Ergebnis zu erhalten und weiter zu verbessern. Erfahrungsgemäß werden die Behandlungsintervalle im Verlauf der Jahre immer länger, sodass sie immer seltener eine Auffrischung benötigen.

Bei dauerhaft wiederholter Hydrationsbehandlung wird die Haut wieder elastisch und erhält ihre jugendliche Spannkraft zurück.
Impressum | © 2017 Dr. med. Sabine Lowies-Skapczyk | Designed by Icare Media
facebook_page_plugin