Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen)

Bei der Behandlung der Hyperhidrosis unter den Achseln, an Handflächen, Fußsohlen oder Kopf werden die Schweißdrüsen durch Botulinumtoxin in ihrer Aktivität gehemmt. 

Auf das betreffende Areal wird zuvor eine betäubenden Creme aufgetragen. Anschließend wird Botulinum mit einer feinen Nadel in kleinen Mengen ganz oberflächlich in die Haut gespritzt. Durch die Behandlung wird nicht nur die Schweißbildung nahezu komplett ausgeschaltet, sondern auch die Geruchsbildung deutlich reduziert.

Erfreulicherweise hält die Wirkung von Botulinum hier bis zu einem Jahr an, sodass eine einmaljährliche Behandlung im Frühjahr empfohlen wird.
Impressum | Datenschutzbestimmungen | Haftungsausschluß
© 2018 Dr. med. Sabine Lowies-Skapczyk | Designed by Icare Media
facebook_page_plugin