Informationen Hautalterung

Hautalterung
Ab dem 25. Lebensjahr nimmt die Geschwindigkeit der Zellteilung und der Gehalt an Hyaluronsäure in der Haut allmählich ab. Es kann weniger Feuchtigkeit gespeichert werden. Die ersten kleinen Alterungserscheinungen sind zum Beispiel Lachfältchen um die Augen und die Mundwinkel.

Um die 40 verlangsamen sich die Stoffwechselprozesse in der Haut und die Hautoberfläche verändert sich. Sie wird insgesamt schlechter durchblutet, speichert weniger Feuchtigkeit, wird schlaffer und rauer. Das Unterhautfettgewebe schwindet und die Aktivität der Talgdrüsen lässt nach. Dadurch wird die Haut zunehmend trockener, die Hautoberfläche wird dünner. Es bilden sich Knitterfältchen im Wangen-, Hals- und Dekolleteebereich. Die Falten um Augen und Mund, die anfangs nur als feine Linien zu sehen waren, zeichnen sich deutlicher ab. Zusätzlich beschleunigen Stress und Umwelteinflüsse wie UV-Licht und Rauchen die Hautalterung.
Impressum | Datenschutzbestimmungen | Haftungsausschluß
© 2018 Dr. med. Sabine Lowies-Skapczyk | Designed by Icare Media
facebook_page_plugin